Zurück

hauz19
hauz10
hau06
hau02
hau03
hau04
hau07
hau08
hau14

Mit den Wanderführerinnen Traudl Graml, Franziska Watzinger und Josef Riedl erkundeten 56 Mitglieder das Hauzenberger Land. Das bedeutet hier nicht hohe Berge zu erklimmen, oder tiefe Schluchten zu begehen. Es sind vielmehr beschauliche Wanderungen, die kleinen Sehenswürdigkeiten am Wegrand, die den Reiz abseits vom Tou-  ristenrummel ausmachen: Marterl, Pestsäulen, Kapellen, ursprünglich gebliebene Bachläufe, stattliche Bauernhöfe, typische Dörfer.....

Vom Klaftingberg erreichten die Passauer Kollersberg. Dann gings per Bus nach Neuhäusl. Von hier begaben sich die Wan- derer auf den historischen, denkmalgeschützten "Fürst Firmian- steig" nach Steinbüchl und genossen die weitreichende Aussicht. Einige Passauer Mitglieder säuberten kürzlich in mühevoller 

hauz01
hauz05

Ausgehend von Hauzenberg-Mühlberg erklomm die Gruppe 1 im steilen Auf-  stieg den 793 m hohen Staffelberg mit Aussichtsturm, der eine gute Fernsicht bot. Vor dort weiter zum 862 m hohen Ruhmannsberg. Beide Berge wurden von der Gruppe 2 umrundet.

Hau20

Arbeit den mit Erdreich und Laub festgefahrenen Weg, sodaß die ursprünglich verlegten Steinplatten wieder zum Vorschein kamen. Zum Abschluß gings nach Hauzenberg zur Einkehr ins Gasthaus Gottinger. Vorsitzender Prof.Dr.Kleinhenz be- dankte sich bei den Wanderführern für die gute Organisation.

21hau
hau22

In flottem Schritt zum Teil steil zum Gipfel

Teils matschig nach dem Regen

Franz erklärt die Landschaft

Bei guter Sicht Blick bis zum Arber

Heinrich: Unser Ausflug muß ins Gipfelbuch

Gut geführt von 3 Wanderführer- (innen)

Tara und Dalia stärken sich mit Bananen

Geschmücktes Marterl am Staffelberg

Dekorativer Schutz gegen Wildverbiss

Ziel erreicht, den Staffelberg-Turm

Keine Wanderung ohne eine deftige Brotzeit

2. Ziel: der Ruhmannsberg im lichten Buchenwald

Gipfelkreuz auf Initiative von 4 Frauen

Firmiansteig, jetzt freigelegte Platten

Fotos: Nejedly/Prochaska

hau23