Zurück

 

au1
au2
au5
au8
au7
au6

Brigittes Fahrt ins Blaue

Brigittes Fahrt ins Blaue

Bei sonnigem Herbstwetter und angenehmen Temperaturen begaben sich 51 Mitglieder mit Brigitte Böhm auf eine Fahrt ins Ungewisse. Es wurde viel gerätselt und diskutiert, wo es wohl hingeht. Nach ca. 40 km Busfahrt über Obernzell, Unter-    griesbach nach Wegscheid war unser 1. Ziel, die Handweberei Moser, erreicht. Mit zwei Webstühlen gründete Herr Moser sen. Ende des 2. Weltkrieges sein Unternehmen. Das heutige Traditionsunternehmen mit 16 Webstühlen ist eines der größten in Deutschland. Herr Moser jun. führte uns in diese komplizierte Handwerkskunst ein. Er berichtete, dass aus Reinleinen, Halb- leinen, Baumwolle und Wolle gewebt wird. Die interessierten Mitglieder konnten sich von der beeindruckenden Technik an den einzelnen Webstühlen überzeugen und waren sehr begeistert. Ein Rundgang im Laden mit Einkaufsmöglichkeit beendete den Aufenthalt in der Weberei.

Weiter ging die Fahrt in den österr. Markt Bad Leonfelden, einem gemütlichen Kurort, in dem Moorpackungen und Kneippkuren allerlei Zivilisationskrankheiten den Kampf ansagen. Nach einem guten Mittagessen führte uns ein kleiner Spaziergang zu unserem 2. Ziel der Lebkuchen Erlebniswelt „Kastner“. Ein Film informierte uns über die 450-jährige Geschichte sowie über die Lebkuchen- produktion. Tonnenweise werden jährlich Süßungsmittel und Gewürze verarbeitet. Kaffee und Kuchen rundeten den Aufenthalt in dem Lebzeltarium ab. Als letztes Highlight besichtigten wir die sehenswerte Wallfahrtskirche „Maria Schutz beim Bründl“ in Bad Leonfelden, in der 1686 ein armer Zimmermann durch das Wasser der Quelle gesund wurde. Ein erlebnisreicher Tag ging zu Ende und wir traten die Heimreise an.

 

au3

Fotos Schlögl