Zurück

titel
1 head

Maria Alm im Salzburger Land war das diesjährige Ziel für 42 Mitglieder des Passauer Wald-Vereins. Bei bestem Wanderwetter wurden täglich Touren für 2 Gruppen angeboten. Grandiose Ausblicke zum Hochkönig-Massiv und eine vielseitige Alpenflora bereiteten unvergessliche Wander-Erlebnisse.

1 a. jpg
1 b.jpg
2 a.jpg
2 b.jpg
2 d.jpg
2 c.jpg
2 e.jpg
2 f.jpg
2 g.jpg

Montag

Nach Ankunft: Nachmittag zum Jufen, 250 hm

Tolle Aussicht rundum, ab 1700 noch Schnee



Dienstag

Heute 2 Gipfel: Schneeberg 1924 m, Ahornstein 1855 m. Nachmittag Einkehr auf der Zachhofalm. Auf Wunsch Kneipp- Bad im Eiswasser.

Abend Dorffest: Müllertanz, Goaßlschnalzn, Alphornbläser

Mittwoch


3 p

Wieder ein Sonnentag! Heute per Seilbahn zum Schwarzeck und weiter zum Hundstein

3 e
3 m
3 n
3 c jpg

Blick zum Statzer-Haus am Hundstein

Wollgras, wächst gern in Moorgebieten

Die Berg-Anemone

 

3 g
3 f
3 j

Statzer-Haus auf 2117 m

Auf der Hüttn ist’s immer lustig

Meterhohe Schneewände noch im Juni


Donnerstag

4 b
4 c
4 a

8 Mitglieder wagten den 1200 m steilen Aufstieg durch Fels und Schnee zum Riemannhaus. Bild: am 2308 m hohen Sommerstein

Fußfrisch           geht sich’s leichter

4 d
4 h

Täglich 8,30 Uhr Abfahrt zum Wander- start. Heute zum Natur-  denkmal Triafnfall

Wasseraustritt über einer undurchlässigen Steinschicht

4e

4 f
4 i
4 j
4 g

Nachmittag hoch über Salfelden:   Besuch des Eremiten in seiner Klause. Wir werden freundlich empfangen.

Raimund referiert eindrucksvoll und nach- denklich über Gott und die heutige Welt.

Spontanes Ende der

Wanderung. Reißendes Wasser macht das Überqueren unmöglich.


Freitag

5 a
5 e
5 b

Heute gehen wir ab der Erichhütte den Hochkönig-Pano- ramaweg und erle-   leben eine Blumen- vielfalt ohnegleichen. Es geht bergauf/ bergab, vorbei an hunderten Berg-  spitzen und Karen. Eine Bilderbuch- Landschaft!                  

5 c
5 g
5 h
5 i
5 v
5 j
5 k
5  n

Abend Orts- und Kirchenführung: Maria Alm hat mit 76 m den höchsten Kirchturm im Salzburger Land. Eines der schönsten Barock-Heiligtümer im Pinzgau.


Samstag

6 a
6 d
6 b
6 x
6 e
6 k
6 j

Mit der Seilbahn schnell auf 1630 m

Es blühnt und grünt auf den Almen

Am Klingspitz-Gipfel 1988 m......

......weiter zum Hochkaser

Fröhliche Einkehr beim lustigen Toni

Nasser Abschied: Kurz vor der Seilbahn die ersten Regentropfen dieser Wanderwoche. Es blitzt und donnert. Die Seilbahn darf nicht mehr fahren. Man gewährt uns Regenschutz im Maschinenraum. Nach und nach werden wir auf einem glitschigen, kurvenreichen Sandweg bei dichtem Nebel zu Tal gefahren.

6 s
6 ä
6 ü

Sonntag

7 a
7 b
7 c
7 e
7 f

Vormittag:
Exkursion mit
der Kräuter-
Expertin

Schön gewohnt im Wanderhotel Gasthof Niederreiter. Gutes Essen, guter Service!

Fotos: Prochaska/Sulzbacher