01am
05am
02am

Wenn sich im Herbst die Täler mit Nebel füllen und die vielen Hügel wie kleine Inseln aus dem grauen Meer ragen, kann man auf den Höhen um den Ameisberg noch die wärmende Herbst- sonne genießen. Im Jahr 1903 wurde unter dem Putzleinsdorfer Pfarrer Norbert Hanrieder auf dem Ameisberg eine Schützhütte mit Aus- sichtswarte erbaut. Vom Turm bietet sich das herrliche Panorama vom Passauer Wald über den Böhmerwald bis zur Donau und darüber hinaus bis zur Alpenkette.
 

Mit Heinrich und Mirka Nejedly wanderten 52 Mitglie- der ausgehend von Karlsbach am Pfarrwaldweg über die Weiler Albernberg, Erdmannsdorf und Amesedt, vorbei am Troadkasten aus dem Jahr 1760 zum Gipfel des Ameisberges. Die Gruppe 1 wanderte hinunter nach Oberkappel, die Gruppe 2 ging nach Vatersreith und fuhr mit dem Bus talwärts zur gemeinsamen Einkehr im bekannten Gasthof Süss. Peter Salzberger, 2. Vorstand, dankte den beiden Wanderführern und dem Busfahrer Peter Hausmanninger.

03am

Bei klarem Wetter Fernblick bis in die Alpen

In flottem Schritt zum Ameisberg

04am

Brotzeit am 254 Jahre alten Troadkasten

Je schöner das Wetter, um so mehr Teilnehmer

Fotos: Nejedly