Zurück

1 knei

Von der Donau nach Kneiding
 

2 kne

Wind, Kälte und Regen bescherte uns der Wettergott nach den Eisheiligen im Wonnemonat Mai. Kein Grund für 48 Mitglieder des Bayer. Wald-Vereins auf die Wanderung mit Herbert Scheuchl zu verzichten. Auf der rechten Uferseite donauabwärts nach der Höllmühle begann für die Gruppe 1 der Aufstieg durch das Bräunbachtal. Über eine Anhöhe erreichten sie Esternberg. Mit dem Bus über das Riedlbachtal fuhren sie nach Silbering. Gemeinsam mit der Gruppe 2 gings abwärts durch das waldromantische Kesselbachtal und bachaufwärts zum bizarren Felsgebilde "Teufelskirche". Von dort wanderte man weiter zur Gerstmühle, wo der Bus zur Weiterfahrt nach Kneiding, dem berühmten Ort im Herzen des Sauwaldes wartete. Im Wirtshaus der ehemaligen Hammerschmiede genossen die Wanderer die gute Küche und das Bier aus dem Felsenkeller. Danach gings noch zur einstündigen Wanderung auf dem "Sebastianweg" und dann heimwärts. Die Mitglieder dankten dem Wanderführer für die schöne Tour.

Fotos: Beringer