Zurück

01 hau
09 hau
02 hau
04 hau
05 hau
06 hau
10 hau

Eine Wanderung durch den südlichen Bayerischen Wald mit seiner weitverstreuten Siedlungsstruktur unternahmen 46 Mitglieder mit den Wanderführern Anton und Rüdiger Süß in 2 Gruppen, beginnend in Kellberg. Gruppe 1 wanderte 16 km von Kellberg über den Weiler Schmölz entlang der Erlau zur Kaindlmühle. Auf schattigen Uferwegen ging es weiter am Staffelbergbach in Richtung Hauzenberg. Von dort durch den Naturlehrpfad, den Bürgerpfad, umrundeten sie den Freu- densee, erreichten die Ortschaft mit der gleichnamigen Burgruine. Die Burg diente bis in das 15. Jh. den Passauer Fürstbischöfen als Som-  mersitz. Die Gruppe 2 fuhr bis Schmölz und wanderte dann 12 km wie die Gruppe 1. Alle Teilnehmer genossen im Cafe Toni in Fattendorf die verdiente Einkehr. Die Mitglieder dankten den Wanderführern für die ausgezeichnete Tour.

  Rund um Hauzenberg

 

 

03 hau
13 hau

Schöne Hügel-Landschaft rund um Hauzenberg

Die idyllisch gelegene Kapelle in Schmölz, 1994 geweiht. Früher gab es hier eine Papierfabrik

Immer wieder kommt mal a’ kloans Brückerl

Trimm Dich fit, Tara zeigt der Gruppe wie’s geht

A’ guade Brotzeit gehört zu jeder Wanderung

Kunst im Park bei Hauzenberg

Flotten Wander-Schrittes entlang der Erlau

Zum Abschluß Einkehr beim Toni, bekannt für gute Torten

Fotos: Prochaska/Nejedly