Zurück

lu04
lu-titel
lu02
lu05

Die Herbstwanderung im Nationalpark mit Johanna und Sepp Ehrl war für 44 Mitglieder am sonnigen Oktobertag ein groß-   artiges Erlebnis. Mit Wanderwart Willi Anetsberger gingen die Wanderer auf unbekannten Wegen, begleitet von den Aus- führungen zum Hintergrund und der historischen Geschichte die Johanna Ehrl bestens vertraut ist.

Ausgehend vom Bergdorf Waldhäuser am Böhmweg führte der Weg vorbei an der Gläsernen Arche zum Grenzübergang auf die zum böhmischen Pürstling führende alte Säumerstraße noch immer gesperrten Blauen Säulen. Von hier ging es durch den neu ent-  stehenden Bergmischwald zu den historischen Grenzsteinen von1692 und 1772 am Markfleckl .

lu03

Am kleinen Schwarzbach entlang führte der Weg über die ehemalige Schach-  tenwiese Kirchlinger Stand zur Jagdhütte am Steinflecklberg. Bei der Rucksack-  verpflegung genossen die Wanderer die herrliche Aussicht vom Kubany über Dreisessel und Haidl bis zu der erscheinenden Alpenkette. Ein kaum sichtbarer Steig führte durch die bunt gefärbte Herbstlandschaft uber den Moorberg zum Lusen Gipfelkreuz, das alle Teilnehmer erreichten. Am Lusenparkplatz erwartete der Bus die Teilnehmer zur Fahrt ins Gasthaus Kleblmühle. Vorstand Peter Salzberger dankte den Wanderfühern und dem Busfahrer der Firma Hutzler für die gut vorbereitete Wanderung. 

lu08
lu06
lu17
lu14
lu07
lu09
lu16
lu15
sen23
sen22
sen24

Der goldene Herbst auf Schritt und Tritt

Neben dem Totholz wächst frisches Grün

Die letzten Heidelbeeren

Links: Grenzstein vor 323 Jahren gesetzt

Rechts: Die neue Grenze zwischen BRD und CSR

Rast bei den “Blauen Säulen”

lu20

Aufstieg zum Steinflecklberg

Mal bergauf, mal bergab, das Wetter paßt und alle sind voller Wanderlust

Keine Frage: Jetzt ist unser “Woid” am schönsten

Auf der Schachtenwiese Kirchlinger Stand

Mittagsrast bei der Jagdhütte am Steinflecklberg

Heute gute Fernsicht fast bis zur Alpenkette

Jetzt noch unser Ziel: Der Lusengipfel

Nach 6-stündiger Wanderung am Lusen-Gipfel angelangt                         

sen29

Fotos: Prochaska/Nejedly

 

Links: Auf unbekannten Wegen bestens geführt von Johanna und Heinrich. Danke, Danke!