Zurück

  

01.ra
02.ra
04. ra
03 ra

Wanderungen mit Anton und Rüdinger Süß erfreuen sich großer Beliebtheit. Die beiden Wanderführer bieten den Naturfreunden nicht nur das Erlebnis schöner Wander- ziele, vielmehr noch führen sie gemütlich durch Berg und Tal und vermitteln die reizvolle Landschaft, gönnen sich Zeit für Betrachtung der Blumen und das Wachstums und lassen die Mitglieder spüren, was in unserer näheren Umgebung an Schönheiten vorhanden ist.

Peter Salzberger, stellv. Vorsitzender, dankte den Wanderführern für die großartige Tour.

Mehr als 50 Mitglieder schlossen sich der Wanderung durch die Ranna-Runde im Mühlkreis an. Ausgehend von Ranna-  mühl wanderte die Gruppe 1 mit Rüdinger Süß entlang der Staumauer nach Altendorf mit dem sehenswerten Schloß hoch über dem Tal. Von dort führte der Weg nach Hofkirchen. Das Gemeindegebiet ist vor allen von der Schlögener Donauschlinge geprägt. Hoch über der Donau stehen Festungen mit historisch legendärer Bedeutung. Nach kurzer Mittagspause führte die Wanderung von Altendorf durch das Rannatal in Richtung Rannamühl, vorbei an der Burgruine Schloß Falkenstein. 1196 erbaut von den Passauer Bischöfen, seit 1602 im Besitz der Grafen Salburg-Falkenstein. Die Gruppe 2 umrundete mit Anton Süß den Ranna-Stausee. Der größte Badesee des Bayerischen Waldes bietet mit 20 ha Wasserfläche ein wunderschönes Panorama. Besucher können schwimmen, Tretbootfahren und sich erholen. Alle Teilnehmer genossen im GH Froschauer die gute Bewirtung. 

 

Fotos: Schlögl