Zurück

mo52
mo40
mo41
mo43
mo44
mo45
mo46
mo54

Auf waldgeschichtlichen Spuren

mo51

Eine grenzüberschreitende Wanderung durch die Nationalparks
Bayerischer Wald und tschechischer Sumava organisierten Mirka
und Heinrich Nejedly für 51 Mitglieder unseres Vereins. Vom Lang-
laufzentrum Finsterau, dem 1704 am Bergreichensteiner Ast des
Goldenen Steigs gegründeten Waldhufendorfs, führte der Weg
durch das waldgeschichtliche Wandergebiet über die Alte
Klause zu der in der Blütezeit der Holztrift 1860 aus Stein erbauten Reschbachklause. Der idyllische Bergsee wurde mit der Zeit zum Lebensraum verschiedener Libellenarten. In den letzten Jahren siedelten sich in der Gegend auch schon Biber an. Nach etwas steilerem Anstieg erreichten die Teilnehmer das Gipfelkreuz am 1263 m hohen Siebensteinkopf. Die abgestorbenen Fichten ermöglichten einen Rundblick vom Lusen über Steinfleckl, Postberg, Kubany, Dreisessel und Haidel bis in die Passauer Ebene. Das nächste Ziel war die im 1. Schutzgebiet des Nationalparks Sumava liegende Moldau-Quelle, eingefasst in ein kleines steinernes Becken und geschmückt mit einer Holzstatue der Wasserfee Moldau. Von der 1923 erbauten Berghütte sind nur noch Fundamentreste übriggeblieben. Im 2. Weltkrieg war hier ein Arbeitslager für gefangene russische und französische Soldaten, die hier auch starben. Ein kleines Denkmal erinnert an diesen traurigen Geschichtsabschnitt. Auf breiten Forstwegen erreichte die Gruppe Bucina (Buchwald), eines der höchstgelegenen, um 1770 als Holzfällersiedlung gegründeten Böhmerwalddorfs. Heute steht an der Stelle der alten Peschl-Hütte das neu erbaute Berghotel Alpska Vyhlidka (Alpenblick). Bei Föhn genießt man von hier einen unvergesslichen Blick auf die fast gesamte Alpenkette. Nach dem Grenzübergang wanderte man auf dem sehr informativen Lehrpfad durch das Finsterauer Filz, ein renaturiertes Hochmoor, zur wohlverdienten Einkehr ins weitbekannte Landhotel Bärenriegel in Finsterau

mo50
mo48

So blau....so blau: Der Bergsee Reschbachklause

Kleine Brotzeit am See

Stausee-Spiegelung im glasklaren Wasser

Heute 14 km durch unseren schönen Bayerwald

Farbtupfer im Grün, jetzt ist Vogelbeeren-Zeit

Winziges Rinnsal, die Moldauquelle ....bewacht von der Wasserfee

Urig, das Finsterauer Filz am Natur-Lehrpfad

Berghotel Alpska Vyhlidka, bei Föhn mit Alpenblick   (Fotos: Prochaska)

Am  Siebensteinkopf