Zurück

platzl1
platzl2
platzl3

Altes Wanderziel, neues Wanderziel! Nicht nur aus Passau-Stadt und -Land, auch von weither besuchten Naturfreunde den idylli- schen Platz im Neuburger Wald, das Schönplatzl. Beim gemein-  samen Treffen haben sich der Leiter des Forstbetriebes Neurei-  chenau, Michael Held, Prof. Dr. Gerhard Kleinhenz, Vorsitzender der Bayerischen Wald-Vereins, Sektion Passau und Wegewart des Wald-Vereins Heinrich Nejedly, darauf verständigt, die immer schon gute Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Die Sektion Passau wird eine Patenschaft für das "Arboretum" und das "Schönplatzl" übernehmen. Übereinstimmend fasste man den Beschluß, eine Wiederbelebung des "Schönplatzl" anzugehen.

Inmitten der Freifläche des Neuburger Waldes stand bis 1976 ein Forsthaus. Als Dienstsitz des Försters wurde es gleichzeitig bewirtschaftet und von vielen Wanderern besucht. Heute dient diese freie Fläche als eine der letzten Streuobstwiesen dem Naturschutz. Der Forstbetrieb Neureichenau errichtete in den letzten Wochen am Rande dieser Fläche unterm Schutz mäch- tiger Bäume eine neue Holzsitzgruppe und daneben eine an-  sprechende Infotafel zur Geschichte des Platzes. Das Schön-  platzl erreicht man ausgehend vom Park-und Ride-Parkplatz in Kohlbruck auf dem vom Bayerischen Wald-Verein Passau mar- kierten Wanderweg Nr.13, der bis zum Schloß Neuburg führt. Auch an anderen Wanderwegen der Umgebung ist der Forst- betrieb tätig. So wurde nach den Waldarbeiten im Winter ein sehr schlammiger Teil zwischen Zieglreuth und Thyrnau vom Förster H. Krinninger und der Kiesgrubenfirma Uhrmann be-  gradigt und mit neuen Schotterkiesbelag versehen. 

Das Schönplatzl im Neuburger Wald

Fotos: Nejedly