Mitglied werden
Jetzt Mitglied werden
Hier finden Sie weitere Informationen
zur Mitgliedschaft bei uns.


mehr erfahren

« zurück zur Übersicht


teilen auf

Städtefahrt in die Fuggerstadt Augsburg



Der Bayerische Wald-Verein, Sektion Passau besuchte unter der Leitung von Herbert Wirth zusammen mit 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die „Wasserstadt Augsburg“. Warum Wasserstadt? Weil dem historischen Wassermanagementsystem dieser Stadt im Jahr 2019 der Titel UNESCO-Weltkulturerbe zuerkannt wurde. Unter fachkundiger Führung durchquerten die Teilnehmer das sog. Lechviertel vom Roten Tor bis zur Stadtmetzg. Die Führung endete am Augustusbrunnen auf dem Rathausplatz. Schon am Roten Tor gab es viel zu erzählen. Das Tor war Teil der mittelalterlichen Stadtmauer. Gleich daneben stehen drei ehemalige Wassertürme, wesentliche Bestandteile des Wassersystems. Das von Süden über den Brunnenbach in die Stadt geleitete Trinkwasser wurde mit Hilfe von Kolbenpumpen und Archimedischen Schrauben in den Wassertürmen nach oben gepumpt. Dadurch wurde der nötige Druck aufgebaut, um das Wasser in die Haushalte der Patrizierhäuser in der Maximilianstraße zu verteilen. Die Energie zum Hochpumpen des Wassers lieferte das Brauchwasser aus dem Lech. Zusätzlich dienten in der sog. Oberstadt auch noch Tiefbrunnen der Trinkwassergewinnung. Das Lechwasser wurde in zahlreichen Kanälen durch die Stadt geleitet und diente auch den Handwerkern und Manufakturen als Energiequelle. Es gab etliche unterschlächtige Wasserräder, von denen eines historisch getreu nachgebaut wurde. Nebenbei sorgte das schnell fließende Wasser für eine gute Durchlüftung der Stadt und trug so zur Verbesserung des Mikroklimas bei. Das merkte man spätestens dann, als man die vermeintlich nutzlos gewordenen Kanäle mit Steinplatten abdeckte, um Verkehrsflächen zu gewinnen. Es wurde heiß und schwül. Im Jahr 1972 begann man die Kanäle schrittweise wieder zu öffnen. Ein Segen, nicht nur für das Klima, sondern auch für das Stadtbild. Heute ist das Lechviertel ein attraktives Wohnviertel. Elias Holl, den meisten als Erbauer des Augsburger Rathauses bekannt, schuf auch das Gebäude, das als Schlachthaus diente, die sog. Stadtmetzg. Er errichtete es über zwei Lechkanalarmen, deren Wasser durch den Keller floss. Wozu das gut war? Das Wasser sorgte einerseits für die nötige Kühlung der Schlachtprodukte und diente andererseits der Abfallentsorgung. Ein schlauer Architekt, dieser Elias Holl. Und – wie man an der bildschönen Rathausfassade erkennen kann –  auch ein Meister der Ästhetik. Am Augustusbrunnen endete die Führung. Der Brunnen nimmt das Thema Wasser ebenfalls auf, denn zu Füßen des römischen Kaisers versinnbildlichen vier allegorische Figuren die Flüsse Lech, Wertach, Singold und den Brunnenbach. Nach diesen gut zweieinhalb lehrreichen Stunden hatten sich die Teilnehmer das Mittagessen im Biergarten des Zeughauses redlich verdient. Den Nachmittag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand vorbereiteter Stadtpläne mit eingezeichneten Sehenswürdigkeiten selbst gestalten. Die einen besuchten den Goldenen Saal im Rathaus, andere die Fuggerei oder das Museum der Augsburger Puppenkiste und wieder andere flanierten in der Maximilianstraße. Allen blieb Zeit genug für eine Kaffeepause. Kurz vor 20 Uhr war man wieder in Passau.

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Speichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
cms153-sessionBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Eindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cms153-languageBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Speichert die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion einer Webseite.90 Tage

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.