Mitglied werden
Jetzt Mitglied werden
Hier finden Sie weitere Informationen
zur Mitgliedschaft bei uns.


mehr erfahren

« zurück zur Übersicht


Wanderwoche im Tannheimer Tal



Bei strahlender Sonne mit hochsommerlichem Wetter brachen die Mitglieder der Sektion Passau des Bayerischen Wald-Vereins auf zur Wanderwoche ins Tannheimer Tal. Eine wunderbare Strecke führte den Vereinsbus nach Nesselwängle in Tirol. Die Beschreibung spricht für sich: Im schönsten Hochtal der Tiroler Berge, einer traditionsreichen Ferienregion findet man das malerische Dorf zwischen wildem Hochgebirge und gepflegtem Bauernland auf circa 1.100 m Seehöhe. Man sagt, hier kenne Erholung buchstäblich keine Grenzen. "Entschleunigen" heißt hier das Zauberwort, an das man sich nach dem Urlaub auch zu Hause erinnern wird. Nach der Einquartierung ging es sofort los: Eine Wanderung im Tannheimer Tal mit der Umwanderung des malerischen Haldensees. Hier zeigten sich die einprägsamen Merkmale des Tals: Berge, Seen und Kühe. Letztere wurden ständigen Begleiter*innen, Tag und Nacht läuteten sie mit ihren Glocken – manche werden wohl wieder zu Hause in den stillen Nächten ohne Geläut schlechter schlafen können. Umgeben von Bergen wie Rote Flüh, Gimpel, Köllenspitze und Krinnenspitze lädt Nesselwängle zum Klettern und Wandern ein. Und da kamen die Passauer auf ihren Geschmack. Die beiden Wanderführerinnen Beate Weiß und Dr. Eva Lechner sorgten dafür, dass jedem Teilnehmer etwas geboten wurde. Beate war für die stärkere Gruppe zuständig, ihre Gipfelstürmer schreckten nicht vor beachtenswerten Höhenunterschieden zurück. Die Wanderung zur Krinnenalpe (1527 m), der Nesselwängler Edenalpe (1672 m) und der Gräner Ödenalpe (1711 m) erwiesen sich als wahre Herausforderung.Die etwas besonneneren Wanderer wählten lieber die gemeinsame Fahrt mit der Gondelbahn zum Neunerköpfle (1864 m) rauf, um dort weitere Wanderungen zu unternehmen und die unglaubliche Schönheit des traumhaften Panoramas der Tiroler Berglandschaft zu bewundern. Eva kümmerte sich auch um die „Krabbelgruppe“, die ebenfalls tagtäglich beträchtliche Strecken absolvierte. Ein besonderer Höhepunkt war auch in jeder Hinsicht der Gang über die „highline 179“, „auf der coolsten, über 400m langen Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibetstyle“, die ein Tal in schwindelerregender Höhe überspannt, mit Besuch der Burgruinen Ehrenberg, eines der bedeutendsten Festungsensembles in Mitteleuropa und – wer Lust und Kondition hatte – noch hoch zum Schlosskopf. Auch darf die Kultur nicht zu kurz kommen, diesmal eine Fahrt nach Innsbruck mit lokalpatriotischer Führung. Hier erfuhren die Teilnehmer viel wissenswertes über die Hauptstadt Tirols, über Kaiser Maximilian, der hier residierte und Kaiserin Maria Theresia, die das heutige Stadtbild mit ihren Neubauten prägt. Anschließend gab es Zeit zum Spazieren, einige entdeckten eine klassische Hutmacherei, andere besuchten die Hofkirche mit dem (leeren) Grabmal Maximilians, genossen die Cafes oder stiegen mit Beate zur Berg Isel-Skisprungschanze hoch. Das Tannheimer Tal wird den Wanderern auch mit den eindrucksvollen „Herz Jesu Feuern“ in Erinnerung bleiben. Auf der gemütlichen Heimfahrt wurde noch der Heilige Berg der Oberbayern, das prachtvolle Kloster Andechs besucht, Rückblickend war diese Wanderwoche ein herrliches Erlebnis. Und wie wahr ist das Motto: „Wenn du das Ziel erreicht hast, wirst du die Wanderung vermissen.“

Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Alle ablehnen Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Speichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
cms153-sessionBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Eindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cms153-languageBayerischer Wald-Verein Sektion Passau e.V.Speichert die vom Benutzer ausgewählte Sprachversion einer Webseite.90 Tage

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
Maps*GoogleEingebettete Karten / Google Maps
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.